Endodontie (Wurzelbehandlung


Der Begriff "Endodont" leitet sich aus dem griechischen ab und bedeutet "das sich im Zahn befindende".
Man versteht unter dem Begriff "Endodontie" den Fachbereich der Zahnheilkunde, welcher sich mit Erkrankungen der Pulpa (Zahnnerv), des Dentins (Zahnbein) und des periapikalen Bereiches (die Wurzelspitze umgebenden) beschäftigt.
Im Allgemeinen wird mit dem Begriff eine Wurzel(kanal)behandlung gleichgesetzt.
Zumeist resultieren Zahnschmerzen aus einer Entzündung des Zahnnerves oder dessen Umgebung.
Die Behandlung erfolgt meistens unter Anästhesie und maximalster Keimfreiheit.

In unserer Ordination haben wir zusätzlich eine Vielfalt an speziellen Geräten um ein bestmögliches Resultat erzielen zu können:

• Arbeiten unter Kofferdam führt zur bestmöglichen Keimfreiheit,
• maschinelle Wurzelkanalaufbereitung,
• optische Vergrösserungshilfen,
• LASER

Leider übernimmt die Krankenkasse die Kosten für diesen Mehraufwand nicht.
Schlussendlich ist das Ziel jeder Wurzelbehandlung der bakteriendichte Verschluss des Zahnes und somit die eigene Zahnerhaltung.